MEIN AUTO (bis Juni 2007 )

Multipla Fiat

Fiat verstand unter seinem neuen Multipla, der seit April 1999 auch auf
dem deutschen Markt Einzug gehalten hat, das "totale Auto". Das futuristisch anmutende
Fahrzeugkonzept sollte die Lücke zwischen Limousine und Minivan schließen. Mit seiner
Länge von nur 3,99 Metern, Breite von 1,87 Metern und Höhe von 1,67 Metern kommt
eine neue Art von Fahrzeug in die Showrooms der Marke, die je nach Bedarf als
6-sizige Limousine, Kombi oder Minivan auftritt.

Als Sechssitzer mit ungewöhnlicher Sitzanordnung (2x3 Sitze) bietet der Multipla ein
Kofferraumvolumen von 430 Litern, das sich durch Entfernen von Einzelsitzen - die sich
je nach Bedarf auch nur umklappen oder verstellen lassen -
auf bis zu 1.300 Liter erweitern lässt.
Mit dem Ausbau der zweiten Sitzreihe verwandelt sich der hintere Bereich des Multipla in eine
große, vollständig ebene Ladefläche für besonders sperriges Ladegut. Dabei haben
drei Passagiere weiterhin gute Platzverhältnisse auf den vorderen gleichgroßen Sitzen.
Alle sechs Sitze sind mit 3-Punkt Sicherheitsgurten versehen !
Fahrer-Airbag (42-Liter) - Beifahrer-Doppelairbag (120-Liter)
- und Seitenairbag (12-Liter) vorne L+R sind standard.
Die drei Vordersitze verfügen über Gurtstraffer !

Zur Wahl standen seit der Markteinführung zunächst zwei Motorisierungen: ein
drehmomentstarker 1,6i-Liter-16-V-DOHC-76kW-Benziner (wie mein Fahrzeug) sowie ein sparsamer
1,9-Liter-Turbodiesel-77kW- mit moderner Common-Rail-Technik.
Des weiteren konnten zwischenzeitlich weiter Modelle, die mit alternativen Kraftstoffen angetrieben werden und
auf zukunftsorientierter Technik basieren, geordert werden.(Bi-Power+Blow-Power)

Im dritten Jahr erhielt der Multipla einige kleine Veränderungen, auch optischer Natur, z.B. in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger etc..
Nun ist der Multipla schon häufiger auf Deutschlands Straßen anzutreffen. Nachdem auch einige andere Hersteller den Mut zur Außergewöhnlichkeit gewagt haben, z.B. Chrysler, Renault mit div. Typen und auch einige Japaner oder die Smart Modelle, scheint der Markt nun endlich offen und empfänglich für rationelle Fahrzeuggestaltung. 
*******************
Im Herbst des Jahres 2004 erlebte der Wagen eine Erneuerung im Outfit. Dadurch erhofft sich der Hersteller erhöhte Absatzzahlen. Verlieren wird er aber einige ehemalige Multipla-Fans, die das Fahrzeug gerade wegen seiner eigenwilligen Frontgestaltung kauften. Der Vorderbau des Fahrzeuges wurde um seine "Delphin-Optik" beraubt. 
Im Innenraum blieb der Wagen nahezu unverändert und das Heck wurde lediglich mit anders angeordneten Heckleuchten versehen.
Das Angebot bezüglich den Antriebseinheiten blieb rel. unverändert.   


Ich hatte diesen Wagen (Benziner) acht Jahre gefahren, hier und da stand dann doch schon die eine oder andere Reparatur an.. 
Der Wagen war spritzig, ( auch bei Belastung ) wenn er auf Drehzahl gehalten wurde, also nichts für Schaltfaule. 
Die angegebene Endgeschwindigkeit wurde mit über 10% überschritten aber auch der angegebene Kraftstoffverbrauch. 
Der Multipla hat durch seine enorme Spurbreite eine spitzen Straßenlage, ist aber durch seinen hohem Aufbau etwas windempfindlich.  
Mit der 185iger Winterbereifung beförderte mich der Multipla in dem Milenium - Winter 1999/2000 sowie 00/01, 01/02, 02/03, 03/04 und 2004/2005 sicher überall dorthin, wo andere zumeist schon laufen mussten. Anfahren auch bei starker Steigung und schneeglatter Fahrbahn stellten sehr selten Probleme dar.
Die Servolenkung sowie das ABS gesteuerte Bremssystem empfinde ich als besonders zuverlässig.
Die multifunktionelle Gestaltung des Innenraumes sowie die Nutzung der Sitz- und Ladeflächen erzielte bei "Mitreisenden" bisher stets Bewunderung und großes Lob. 
Bisher habe ich noch kein Fahrzeug dieser Klasse besessen, in dem ich mich ähnlich sicher hätte fühlen können, da steht die ganze Familie geschlossen hinter mir.

(Mitteilung (2000): Der Multipla von FIAT ist einer der ersten Kraftfahrzeuge die in dem
New Yorker "Museum of modern Art" schon kurz nach dem Bühnenauftritt ausgestellt wurde !!)



Folgende Verschleißteile bzw. Ersatzteil Erneuerungen an meinem (Ex) Multipla:
( Standard Inspektionsteile ( Filter/Kerzen/Öl etc. ) nicht aufgeführt )
1999 - 2002: ./.
2003: Schalldämpfer ab Kat bis Ende und Flexteil vor Kat gewechselt
2004: Koppelstangen, Bremsscheiben und "Klötze" vorne - Radlager hinten links - Lichtmaschine (Generator)
2005: Hinterachslagerung hinten links! ( Buchse )( Radlager in 04 war wohl unnötig! )
Die Parksensoren, sie waren von Anbeginn anfällig und wurden in der Garantiezeit schon häufiger repariert, bzw. ausgewechselt, sind zwischenzeitlich ohne Funktion.
In diesem Jahr werden wohl noch der Steuerriemen nebst Spannelementen und die Stoßdämpfer vorne wie hinten fällig werden. 
Im Juni 2007 wurden beide Dreieckslenker, alle Stoßdämpfer nebst Lagerung, alle Spurstangen, sowie die komplette Bremse vorne wie hinten erneuert.


MEIN AUTO (ab Juni 2007 )
Im Juni 2007 habe ich mich nun schweren Herzens von dem Wagen getrennt - der Grund:
Ich hatte mich aus reinem Zufall in einen gebrauchten Lancia Lybra SW verliebt.
Obwohl dieser Wagen (Lybra) in heftiger Kritik steht - habe ich dieses in Kauf genommen.
Ich mache lieber meine eigene Erfahrung. - Man wird sehen!



Ein weiteres Fahrzeug  (ab Januar 2012 bis 05.2017 )

Es handelt sich hierbei um einen VOLVO S80 T6 Baujahr 1999
in einem doch sehr, sehr guten Pflege- und Allgemeinzustand.

mit Vollausstattung und natürlich auch Anhängerkupplung

So nun, da der Volvo leider nicht mehr wollte, mußte er einem anderen Fahrzeug weichen!

Nachdem er funktionstüchtig abgeparkt wurde und so enige Wochen inaktiv auf dem Parkplatz stand, verweigerte er jeglichen Muchs! Diagnose PNP Schalter am Getriebe defekt bzw. o.Funktion. Das war es dann für mich.

Nun kommt ein weiter italiener in den Fuhrpark. zu dem Lancia, der nun von meiner Frau gefahren wird, gesellt sich jetzt ein LANCIA THESIS 3,0 Baujahr 2003.

Die DIVA von allen SeitenDie DIVA von allen SeitenDie DIVA von allen Seiten


TÜV Pause für die "Diva" im Dezember 2018

vorrübergehend muß nun ein Mercedes herhalten.

(C208) 200 Kompressor 120 KW; 163 PS; 1998 ccm; Coupe

Mercedes Coupe

Mercedes CLK Baujahr 2000

Ich wollte sie nur einmal von hinten sehen!


 

Unser "Caravan" (ab Juni 2007 )

Aus dem niederländischen Enschede haben wir uns einen gebrauchten 
Rapido Klappcaravan Typ "EXPORT" Jahrgang 1980 zugelegt.

Eingebürgert
(deutsche Zulassung) wurde er erst am 21.06.2012.

Hier einige Bilder nach dem ersten "Vollprogramm-Aufbau", also mit Vorzelt und Sonnensegel.

ra1 ra2
ra3

ra4

Aus diesem zusammengeklappten Teil, erhält man rund 9qm Wohnraum!!
OHNE VORZELT !!!
Die nächsten Bilder zum zum Teil aus einem alten Verkaufsprospekt

ra6
ra7
ra8
ra10

ra14

ra16 ra15

ra17




Hier geht's  zurück
Was sagt wikipedia zu Lancia-Lybra

Hier geht es zum LANCIA Forum

Hier der Link "Lancia Thesis Treffen"


Multipla Fiat Club Deutschland 


Hier das Tor zum RAPIDO OLDTIMER CLUB Deutschland


Hier geht es zu dem, CARAVAN-FORUM

hier geht es für "Seiteneinsteiger" zu meiner Homepage